FranNet Blog

FROHE WEIHNACHTEN 2020

Das FranNet-Team wünscht ein stimmungsvolles Weihnachtsfest, erholsame Feiertage, einen schwungvollen Jahreswechsel sowie Glück und Gesundheit für 2021.

[...] Weiterlesen

EIGENINITIATIVE IN KRISENZEITEN - BIN ICH EIN GRÜNDER-TYP ?

Für die einen ist es ein langgehegter Traum, für die anderen eine spontane Idee: sich selbstständig machen, raus aus dem Angestelltenbüro und rauf auf den Chefsessel. Die Selbstständigkeit bietet viele Pluspunkte, von Begeisterung für die Aufgaben bis zu zeitlicher Flex[...] Weiterlesen

ZU JUNG UM ZU GRÜNDEN?

Es gibt wohl kaum eine berufliche Beschäftigung, um die sich so viele Mythen ranken, wie das Unternehmertum. IHKs informieren in Vorträgen, Universitäten füllen ganze Lehrpläne mit Entrepreneurship-Kursen und im Privatfernsehen werden Start-Up-Ideen zur besten Sendezeit vorgestellt. Stellen Sie sich Menschen vor, die gerade ihr Unternehmen gründen. Wen oder was sehen Sie? Hippe und junge Menschen, die gerade das nächste Facebook programmieren? Fakt ist, das Durchschnittsalter der deutschen Unternehmensgründer liegt bei exakt 38,6 Jahren. Diese Zahl haben Wissens[...] Weiterlesen

TOP ODER FLOP? BUSINESS GRÜNDUNG IN ZEITEN VON CORONA – JETZT !!

Corona Auswirkungen ? Ihr Start in die Selbständigkeit – welche Veränderungen hat die Corona Phase auf die Franchise Business Gründung?

Als Covid 19 über die deutsche Wirtschaft hereinbrach, war schnell klar, dass dies die Wirtschaft vor eine gewaltige Herausforderung stellen würde. Als Mitte März Deutschland in den Lockdown ging wusste niemand zu dem Zeitpunkt für wie lange. Wie würden sich nach dem Ende des Lockdowns die Kunden verhalten? Von einem Tag auf den anderen brachen den Unternehmen Einnahmen teilweise komplett weg. Kosten hingegen ließen sich nur m&u[...] Weiterlesen

INNERE KÜNDIGUNG – WENN DER JOB UNGLÜCKLICH MACHT

Unzufriedenheit im Job aufgrund unfairer Behandlung durch den Chef, häufiger Zurückweisung, einem schlechten Arbeitsklima, welches Kreativität und positive Stimmung im Keim erstickt: Dieses Szenario der Job-Welt ist für viele Arbeitnehmer nicht bloß ein Negativexempel für unzureichende Unternehmens- und Mitarbeiterführung, sondern es ist ihr Alltag geworden. Die Folge: Verbitterung. Man resigniert, wünscht sich einen Jobwechsel, ein Mehr an Fairness, Entgegenkommen, Wertschätzung der geleisteten Arbeit und beschäftigt sich mit der permanenten Frage, ob es da draußen wirklich nichts Besseres für einen gibt. Es folgt die innere Kündigung. Einsatzf[...] Weiterlesen